> Zurück

Jugi Geräte an den Gerätewettkämpfen

Koller Benj 08.05.2018

Am letzten April-Wochenende starteten unsere Knaben am Weggere-Cup in Brittnau. Für fast alle war es der erste Start in der nächsthöheren Kategorie oder der erste Ernstkampf überhaupt. In der Kategorie 1 starteten Yori und Dominik. Mit viel Einsatz und ohne Stürze bewältigten sie ihren Wettkampf. Yori konnte sich mit seinem Jahr mehr Routine im internen Vergleich durchsetzen, für die Auszeichnungen hat es aber leider nicht gereicht. Julian im K2 und Ruben im K3 mussten im ersten Vergleich in der höheren Kategorie auch etwas Lehrgeld bezahlen, die Konkurrenz schläft nicht ;-). Mit einigen kleineren Fehlern turnten auch sie leider an den Auszeichnungen vorbei, aber wenn man weiss woran man arbeiten muss, klappt’s vielleicht beim nächsten Mal. Auch im K4 hätten wir einen Turner am Start gehabt, leider hat sich Timon zuvor den Finger gebrochen :-(, wir wünschen gute Besserung. Chris startete zum ersten Mal in der Aktivkategorie K5 bei den Grossen. Mit einem guten Start am Sprung brachte er sich in eine gute Ausgangslage für die vorderen Plätze. Barren und Reck turnte er sehr solide, wobei die Barrennote durchaus etwas höher hätte ausfallen dürfen. Danach kam dann die grosse Bodenshow von Chris. Mit der Kategorie 5-Höchstnote  von 9.55 am Boden hätte er sich beinahe noch für das Championats-Turnen qualifiziert. Nur dank höherer Gesamtnote im Mehrkampf qualifizierten sich höher eingestufte Turner mit derselben Note. Bei den Ringen lief es dann leider nicht mehr ganz nach Wunsch, mit einem Sturz beim Abgang platzierte er sich als 11. ganz knapp hinter den TopTen, was aber locker für eine Auszeichnung reichte.

Das erste Mai-Wochenende gehört traditionell dem Grätu-Cup in Gränichen. Über 1000! Turnerinnen nahmen dieses Jahr teil, Rekord. Im ganz frischen und superschönen neuen Turndress starteten unsere Mädchen in den Wettkampf. Auch wir selber hatten einen neuen Teilnahmerekord, 29 Mädels waren am Start. Im K1 erturnten sich Lena und Sandrine eine Auszeichnung, bei über 200 Turnerinnen eine reife Leistung. Auch im K2 turnten über 200 mit, Amina erturnte sich hier als einzige von uns eine Auszeichnung. In der Kategorie 3 musste man «nur» noch 176 Turnerinnen hinter sich lassen um zu gewinnen ;-), leider hat das von uns keine geschafft. Zoe und Anna durften für ihre Leistungen jedoch eine Auszeichnung entgegennehmen. Das K4 fand am Sonntag statt, Anina und Rea liessen sich durch Fieber und Stürze nicht entmutigen und erturnten sich ebenfalls eine Auszeichnung. Die Ranglisten können unter www.aargauer-turnverband.ch und www.graetu-cup.info eingesehen werden.

Das Leiterteam gratuliert allen ganz herzlich zu den tollen Leistungen und dem grossen Einsatz. Wir hoffen, dass ihr im Training weiterhin vollen Einsatz zeigt. Dann kommt nächstes Jahr bestimmt die eine oder andere Auszeichnung mehr dazu. :-)