> Zurück

ETF 2019 Aarau (Jugend) - Einmaliges Erlebnis in der Hauptstadt des Turnsports

Setz André 16.06.2019

Bereits zum siebten Mal findet das Eidgenössische Turnfest in Aarau statt. Das erste Eidgenössische Turnfest wurde am 24. April 1832 in Aarau zur Gründung des Schweizerischen Turnverbandes abgehalten. Das Eidgenössische Turnfest ist mit rund 70'000 Turnerinnen und Turnern der grösste Breitensportanlass der Schweiz und findet alle sechs Jahre statt, zuletzt 2013 in Biel.

Seit dem 13. Juni 2019 ist also die ganze Schweiz im Turnfieber und die Jugendriegen vom Sportverein Wohlenschwil waren am 13./14. Juni den kurzen Weg nach Aarau gefolgt um ihre turnerischen Leistungen den vielen Zuschauern und Kampfrichter zu präsentieren. Jeder Turner weiss, eine Teilnahme an einem ETF ist etwas aussergewöhnliches und bleibt für immer in Erinnerung. Aber nun der Reihe nach.

Am Donnerstag machten unsere Einzelturner/innen vom Geräteturnen den Anfang in Aarau. Rea Gadola, Anina Friedrich und Chris Billeter starteten in der Kategorie K5. Mit den Leistungen waren die Frauen nur bedingt zufrieden. Rea zeigte einen guten Wettkampf, aber zwei Stürze beim Startgerät sind eine zu grosse Hypothek, damit es zu einem Top Platz reicht. Anina lief es ebenfalls nicht rund, ausserdem war sie noch leicht angeschlagen. Die beiden jungen Frauen erreichten die Ränge 670 (Rea) und 761 (Anina) von fast 900 Turnerinnen (!) in dieser Kategorie. Viel besser lief es dann für Chris. Mit tollen Übungen und einen Notendurchschnitt um die 9.00 sicherte er sich den 46. Rang von insgesamt 220 Turnern. Dafür wurde er mit einer Auszeichnung beglückt. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung. 

Am Freitagmorgen, machten sich dann die Kinder der Jugi Mixed, der Jugi Knaben, der Mädchenriege und der Jugi Geräte VGT ebenfalls auf den Weg nach Aarau. Die Anreise per Bus und Bahn klappte hervorragend und so waren die 36 Kinder und die rund 10 Leiter rechtzeitig auf dem grossen Areal im Schachen. Danach hiess es schon bald, bereitmachen für die ersten Wettkämpfe. Der Start machte die Jugi Geräte mit der Gerätekombination (Boden/Reck). Mit einer guten Leistung erturnten sich die jungen Mädchen die Note 8.57. Dies war eine klare Steigerung im Vergleich zu ihrem Auftritt an der AMV in Wettingen vor zwei Wochen. Die übrigen Mädchen und Knaben mussten zur gleichen Zeit in der Pendelstafette ran. Die Kids spurteten so schnell es ging über die Distanz von 60m. Leider gab es insgesamt 6 Wechselfehler, welche die Note dann sichtlich nach unten zogen.

Im Anschluss musste zum Spielparcours Unihockey im Zelgli verschoben werden. Dort zeigten alle, dass sie in dieser Disziplin sehr grosse Fortschritte gemacht haben. Fast alle Kinder kamen ohne grössere Probleme durch den Parcours. Besonders die Kinder der Jugi Mixed konnten am Wettkampf ihre beste Leistung abrufen und zeigten eine grosse Steigerung gegenüber dem Training.

Nachdem alle ihre Rücksäcke, Trinkflaschen, etc. wieder gepackt hatten, ging es zurück in den Schachen für den Hindernislauf. Auch hier wurde mit vollem Einsatz geklettert, balanciert, gerobbt und gerannt. Leider war die Note dann eher enttäuschend, hier gibt es noch ein grosses Potential.

Bevor das wohlverdiente (und etwas späte) Mittagessen an der Reihe war, ging es in flotten Schritten rüber ins Gerätezelt, denn dort zeigte die Jugi Geräte ihr Sprungprogramm. Mit dem obligatorischen Schlachtruf der Wohlenschwiler Geräteturner machten sich die Mädchen bereit um auf den drei Minitrampbahnen ihre Sprünge zu präsentieren. Angefeuert von den anderen Riegen, zeigten die Turnerinnen ihre Saltos, Hecht- und Sprungrollen und wurden mit einem grossen Applaus verabschiedet. Mit dem Gezeigten durften die Mädchen zufrieden sein, auch wenn der Programmablauf gegen Schluss nicht mehr ganz stimmte. Dem neutralen Zuschauer und den Fans, viel dies nicht weiter auf.

Um 14.30 Uhr gab es dann endlich Mittagessen mit leckeren Älplermagronen und Salat. Als Dessert gab es für alle Kinder ein wohlverdientes Glace auf dem Festareal. Nun blieb noch genügend Zeit um das schöne Wetter, das bunte Treiben auf dem Festareal zu beobachten oder einem der vielen Freizeitangebote nachzugehen.

Gegen 18.00 Uhr machte sich die muntere Turnschar schliesslich Richtung Bahnhof Aarau auf, wo die Rückreise angetreten wurde. Kurz vor 19.00 Uhr wurden die Kids in Wohlenschwil von einer Delegation von Eltern in Empfang genommen. Als Andenken an diesen tollen Tag, erhielt jedes Kind ein rotes ETF-T-Shirt, welches in den nächsten Monaten wohl oft in der Halle Blau anzutreffen sein wird.

Schlussendlich resultierte die Schlussnote von 23.59 was zum 65. Rang von insgesamt 83 Vereinen in der 2. Stärkeklasse (Jugend 3-teilig) reichte.

Vielen Dank an alle Kinder für ihren tollen Einsatz und dem Leiterteam für diesen tollen, sonnigen Tag in der Hauptstadt des Turnsports. Das ETF läuft auch am nächsten Wochenende weiter und unsere Aktiven sind dann im Einsatz!

 

 

 

Übersicht der Noten:

Gerätekombination 8.57
Pendelstafette 60m 7.19
Spielparcours Unihockey 8.74
Hindernislauf 6.42
Sprünge 8.39
Schlussnote 23.59